Spezielle Schmerztherapie

Bei der Entstehung chronischer Schmerzen wird der Schmerz zum eigenständigen Krankheitsbild, bei dem neben körperlichen Störungen auch Veränderungen im psychosozialen Bereich eine große Rolle spielen. Die dauerhaften Schmerzen können die allgemeine Lebensfreude beeinträchtigen und führen häufig dazu, dass zunächst die subjektive, später auch die objektive Leistungsfähigkeit mit allen daraus resultierenden psychosozialen Folgen nachlässt. Viele schmerzkranke Patientinnen und Patienten geraten auf diese Weise in einen Teufelskreis. Wir haben es dann nicht mehr einfach mit Menschen zu tun, die unter Schmerzen leiden, sondern mit Schmerzkranken. Der Schmerz dominiert ihr Leben. Die Gedanken kreisen zunehmend um das scheinbar nicht lösbare Schmerzproblem; erfolglose Behandlungsversuche führen zu Gefühlen von Hilflosigkeit und beeinträchtigen das Selbstwertgefühl.

Derzeit kann die spezielle Behandlung von chronischen Schmerzerkrankungen noch nicht als spezifische Kassenleistung in meiner Praxis angeboten werden. Meine Kenntnisse als spezielle Schmerztherapeutin fließen aus diesem Grunde vorwiegend in die Behandlung psychischer Erkrankungen mit ein.

Sind Sie an weiteren Informationen interessiert? Dann wenden Sie sich bitte an das Praxisteam!

LICHTTHERAPIE

Tageslicht ist beim Menschen einer der stärksten äußeren Reize für die Ausschüttung bestimmter Hormone und Botenstoffe im Gehirn. Diese Substanzen beeinflussen unsere Aktivitäten, unsere Gefühle und unser Wohlbefinden. Zur Lichttherapie wird überwiegend ein helles weißes Licht verwendet, welches über die Augen wirkt und die Ausschüttung von Hormonen wie z.B. Serotonin beeinflussen kann. Die komplexen Abläufe funktionieren, wenn Licht in ausreichender Beleuchtungsstärke von 10.000 Lux täglich für 0,5 Stunden vorhanden ist.

Lichttherapie wird hauptsächlich eingesetzt bei der Behandlung

  • von Depressionen, Winterdepressionen
  • von Schlafstörungen
  • zur Behandlung des prämenstruellen Syndroms

Außerdem ist die Lichttherapie bei nachfolgenden Krankheitsbildern hilfreich:

  • Bulimie
  • Zwangsstörungen
  • Alkoholentzugs-Syndrom
  • Chronisches Erschöpfungssyndrom
  • Schizophrene Erkrankungen mit depressiver Komponente
  • Behandlung von nicht saisonal abhängigen Depressionen
  • Kopfschmerzen

Während der Behandlung können Sie anderen Tätigkeiten nachgehen, wie Lesen, Schreiben usw. für eine erfolgreiche Lichttherapie sollten Sie aber in gleichmäßigen Abständen (1-2 Minuten) für ein paar Sekunden direkt in das Lichttherapiegerät schauen. Bei der Lichttherapie handelt es sich um eine Leistung, die nicht oder nicht mehr im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten ist, die aber trotzdem für die psychische Gesundheit, Stabilität und vor allem zur Prävention von psychischen Störungen sehr sinnvoll sein kann. Die Individuellen Gesundheits-Leistungen werden kurz IGELLeistungen genannt. Diese Leistungen werden grundsätzlich nur auf Wunsch des Patienten durchgeführt und sind demnach von ihm selbst zu begleichen. Ein Erstattungsanspruch gegenüber der gesetzlichen Krankenkasse besteht nicht. Hierzu schließen Sie einen privaten Behandlungsvertrag ab. Die Rechnungsstellung erfolgt dann nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ'80).